D-Weinlexikon

Folgende Begriffe werden erklärt:
degorieren - Degustation - dekantieren - demi-sec - Denominacão de Origem - Denominación de Origen -  Depot - Dessertwein - Deutsche Weinstraße - DOC - DOCG - dolce - Dolcetto - Dolcetto d`Alba - Domaine - Domäne - Domina - Dom Pérignon - DOP - Dornfelder - Dosage - Dosagelikör - Douro - Drucktank - Duft - duftig - dulce - dünn

DEGORIEREN
(aus dem französischen: dégorger = reinigen ) bezeichnet den Vorgang der Weinenthefung bei der Sektherstellung

DEGUSTATION
Verkostung von Lebensmittel; im Bereich der Weinverkostung auch Weinprobe

DEKANTIEREN
Durch das Umfüllen des Weines in ein anderes Gefäß wird der Wein von seinem Depot getrennt und trägt auch zur Belüftung bei, damit verschlossene Weine sich öffnen

DEMI-SEC
(franz. Bezeichnung: halbtrocken) Schaumweine mit einem Restzuckergehalt von 33 - 50 gr/l 

DENOMINACÃO DE ORIGEM
Entspricht in Portugal der französischen Herkunftsbezeichnung AOC

DEPOT
(franz. Niederschlag, Ablagerung) Bodensatz in Weinen

DESSERTWEIN
oder auch Likörwein ist kein geschützter Begriff und bezeichnet Wein mit hoher Restsüße, der oft zum Dessert gereicht wird. Erreicht wird dies einmal durch die Vergärung von sehr süßem Traubenmost, auch Trockenbeeren oder konzentriertem Most, zum anderem wird der Most aufgespritet, d.h. es wird Alkohol hinzugegeben, so daß die Hefen absterben und die Gärung abgestoppt wird dadurch bleibt der Zucker erhalten

DEUTSCHE WEINSTRASSE
Die 1932 touristisch angelegte Straße zieht sich vom Deutschen Weintor in Schweigen a. Weintor nahe der elsässischen Grenze bis nach Bockenheim in der Nähe von Worms. Die 80 km lange Straße durchzieht das pfälzische Weinanbaugebiet. 

DOC 
(= Denominazione di Origine controllata )  "kontrollierte Ursprungs- /  Herkunftsbezeichnung" eines Anbaugebietes in Italien, die auf Grundlage gesetzlicher Vorgaben verliehen wird und dem deutschen Q.b.A. (Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete ) entspricht.

DOCG
(=Denominazione di Origine Controllata e Garantita) "kontrollierte und garantierte Ursprungs- /  Herkunftsbezeichnung", entsprechend dem Qualitätswein mit Prädikat

DOLCE
(Ital.: süß)

DOLCETTO
Italienische Rotweinrebe, die vorwiegend im Piemont und Ligurien angebaut wird

DOLCETTO D´ALBA
DOC-Rotwein aus dem Piemont, der von der Dolcettotraube vinifiziert wird

DOMAINE
Ein weinwirtschaftlicher Betrieb in Frankreich, im Bordeaux und der Provence entspricht es einem Château

DOMÄNE
Deutsche Weingüter, die während der Sakralisation zu Napoleons Zeit aus kirchlichen in staatlichen Besitz übergegangen sind

DOMINA
1927 durch eine Kreuzung von Blauer Portugieser und Spätburgunder entstandene Rotweinrebe, die in Franken Classic-Status hat.

DOM PÉRIGNON
(geb.: 1668 - 1715) war ein französischer Mönch, der sich maßgeblich für die Weiterwicklung des Champagners in seiner heutigen Form verantwortlich zeigt. Er führte den Korken anstelle des Wergpropfes und benutzte dickwandige Flaschen, um dem Kohlesäuredruck standzuhalten. Auch die Cuvée bei der Schaumweinherstellung ist auf ihn zurückzuführen.

DOP
(= Denominazione d’Origine Protetta ) Seit 2009 durch das EU-Recht der geschützten Herkunftsbezeichnung eingeführte Siegel in Italien, neue Bezeichnung für DOC und DOCG, die beide aber weiterhin verwendet werden dürfen.

DORNFELDER
Eine Kreuzung von Helfensteiner (wiederum eine Kreuzung aus Frühburgunder x Trollinger) und Heroldrebe (eine Kreuzung aus Portugieser x Limberger). Durch August Herold an der Weinbauschule Weinsberg in Württemberg 1955 neu gezüchtet. 

DOSAGE
in Zucker aufgelöster Wein, der zum einen als Einleiter für die zweite Gärung dient (=Fülldorsage), zum anderen die Feinabstimmung des Weines nach der Enthefung bestimmt (=Versanddorsage)

DOSAGELIKÖR
Mischung aus Wein und Rohrzucker

DOURO
Fluss in Portugal und Standort der Weinreben zur Portweinerzeugung

DRUCKTANK
Edelstahltank, der mit Kunststoff oder Glasemail ausgekleidet ist, und somit zur Vergärung in der Schaumweinherstellung geeignet ist

DRY
(engl.: trocken) bezeichnet Schaumweine mit einer Restsüße von 17 - 35 gr/l

DUFT
ist der Eindruck eines Weines durch seinen Geruch

DUFTIG
Bezeichnet feinzarte-bukettreiche Weine

DULCE
(span.: süß)

DÜNN
Beschreibung eines Weines ohne viele Inhaltsstoffe, also ohne Alkohol, Extrakt- und Aromastoffe. 

DURCHGÄREN
Vollständig durchgelaufene Gärung, bis kein oder nur noch minimal Zucker im Wein vorhanden ist. Man bezeichnet diese Weine auch als trocken oder Diabetikerwein.